Über 60 Jahre Spitzenleichtathletik

Hanssen um Finaleinzug betrogen

Das Hallensportfest in Frankfurt Kalbach stand unter keinem guten Stern. Die Organisatoren schoben den Weitsprung der 13-jährigen Mädchen an den Beginn des Wettkampftages und damit um eine Stunde nach vorne. Ein Teil der Heppenheimer kamen zu diesem Zeitpunkt erst in der Halle an und mussten unaufgewärmt, ohne Probesprung in den Wettkampf einsteigen. Der andere Teil, der auch für Kugel gemeldet war, wechselte von Wettkampfstätte zu Wettkampfstätte. Der nächste Aufreger war, dass Lilith Hanssen aufgrund eines Kampfrichterfehlers beim Auswerten der Ergebnisse um die Finalteilnahme gebracht wurde. Bemerkt wurde der Fehler erst nach Abschluss des Wettkampfes. Damit wurde sie mit einer tollen Weite von 7,72 Meter beim Kugelstoßen nachträglich auf Platz vier gewertet, hätte mit drei weiteren Versuchen jedoch das Podest noch erreichen können. Dies gelang Kim Gottwein bei den 12-jährigen Mädchen als Dritte mit einer Weite von 6,05 Meter. Danach beruhigte sich die Aufregung etwas und der Wettkampftag verlief ohne weitere Vorkommnisse.

Posted: 07.03.2017

Schülersportfest in Lorsch

Mit ihren Leitern Christian Vettel und Peter Roth waren die U8er des TV Heppenheim beim Schülersportfest in Lorsch vertreten. Die neue Kinderleichtathletik sorgt für viel Fun und Begeisterung. Damit war Lorsch der Höhepunkt der Hallensaison für die Jüngsten der Leichtathleten des TVH.

Posted: 23.02.2017

Drei Medaillen für TV Heppenheim in Mannheim

Nach vier Jahren Pause, wie man hört wegen fehlendem Brandschutzes, gab es wieder ein Hallensportfest der MTG Mannheim in der Leichtathletikhalle. Teilweise waren die Felder mit Bundesathleten gespickt.

Für den TV Heppenheim gab’s drei Medaillen in allen Farben. Zwei sammelte Sprinter Paul Edinger ein. Zum ersten Mal musste er bei den Aktiven starten und konnte wegen des beginnenden Studiums kaum trainieren. Nach dem Vorlauf traute man seinen Augen nicht. Knapp hinter dem Favoriten lief er über 60 m mit 7.04 sec Bestleistung. Und es sollte noch besser kommen. Im Endlauf mit einer Steigerung auf 7,01 sec Zweiter und damit Silbermedaillengewinner . Über 200 m kam in 22.96 sec noch auch überraschend eine Bronzemedaille hinzu. Gold errang in der U 20 über 400 m Rico Seip nach verbummeltem Anafangtempo fing er seinen Konkurrenten kurz vor dem Ziel noch ab in 54,35 sec. Wegen der mangelnden Vorbereitung wird man nicht mehr bei den Hessischen Meisterschaften antreten.

Posted: 16.01.2017




 Back to Top